Seminardetails

zurück zu Kooperation

 

Duales Studium SoFa plus Fernstudium BWL (B.A.) (nur möglich ohne Berufsschulpflicht)

 
zur Anmeldung

Beratung

Heiko Berninger
Tel.: +49 6623 84-3139

E-Mail


Ausbildung zum SoFa kombiniert mit dem Fernstudium Betriebswirtschaft (B. A.) der Hamburger Fern-Hochschule (HFH).

Das duale Studium richtet sich an Auszubildende im Ausbildungsberuf „Sozialversicherungsfachangestellte/r“. Hochschulrechtliche Zulassungsvoraussetzung ist die Fachhochschul- oder Hochschulreife.
Es besteht die Möglichkeit, den Studienschwerpunkt Gesundheitsmanagement (incl. Recht im Gesundheitswesen) zu wählen.

Studienabschluss: Bachelor of Arts (B. A.)

Zielgruppe:
Das duale Studium ist primär ausgerichtet auf Auszubildende, die nach Ihrem Ausbildungsabschluss und der Beendigung des Studiums Führungsaufgaben in klassischen BWL-Kompetenzfeldern in ihrer Krankenkasse wahrnehmen sollen.

Inhalt:
Die Inhalte der Komponente Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten entsprecht voll und ganz den regulären Inhalten der singulären Ausbildung. Die sinnvolle Verzahnung der Ausbildungsinhalte im Fach Wirtschaftslehre mit den betriebswirtschaftlichen Studieninhalten erleichtert das Bestehen sowohl der Abschlussprüfung der Ausbildung als auch des Studiums. Diese Verzahnung wird durch ein spezielles Seminarmodell „AS-dual“ der BKK Akademie erreicht (dieses Seminarmodel ähnelt dem bisherigen Modell „AS“).

Studiendauer
Grund- und Hauptstudium des Fernstudienganges BWL betragen in der Regelstudienzeit insgesamt 8 Semester (Teilzeitstudium). Das Fernstudium beginnt ca. 5 Monate nach Ausbildungsbeginn jeweils zum 01.01. eines Jahres parallel zur Ausbildung und wird nach der Ausbildungsprüfung noch drei Semester weitergeführt. Insgesamt ergibt sich so eine Regelstudienzeit von acht Semestern. An die Regelstudienzeit kann sich eine kostenfreie Überschreitungszeit von 3 Semestern anschließen. Das Studium besteht aus Selbststudien- und Präsenzphasen.
Grundlage der Selbststudienphasen sind in der Hauptsache Studienbriefe, aber auch digitale Medien und interaktive Online-Lernmedien (Blended-Learning). Jeweils zu Beginn des Semesters erhalten die Studierenden die Materialien zu den Modulen des nächsten Halbjahres.
Die HFH hat für die Präsenzphasen ein Studienzentrum für BWL in der BKK Akademie errichtet. Für Auszubildende von Betriebskrankenkassen im dualen Studiengang BWL werden spezielle, geschlossene Studiengruppen gebildet.
Die ca. 7 Präsenzphasen pro Semester beginnen i. d. R. am Freitagnachmittag und enden am Samstagnachmittag. Sie dienen der systematischen Anleitung zum Selbststudium, der Vertiefung und Strukturierung des Wissens sowie der Erarbeitung fachübergreifender Themenstellungen und Problemlösungen. Der Besuch der Präsenzphasen ist nur im Zusammenhang mit der Ablegung von Prüfungsleistungen verpflichtend, es wird aber empfohlen, das Angebot wahrzunehmen.

Prüfungsanforderungen
Die Prüfungsanforderungen entsprechen bei der Komponente Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten voll und ganz denen der singulären Ausbildung.
Alle Prüfungen zu den einzelnen Studienmodulen werden studienbegleitend während der Präsenzphasen (vorwiegend in Klausurform) im Studienzentrum BKK Akademie abgelegt.

Module im Grundstudium:
–    Wirtschaftsenglisch
–    Mathematik
–    Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
–    Material- und Produktionswirtschaft
–    Marketing- und Umweltmanagement
–    Buchführung/Jahresabschluss
–    Kosten- und Leistungsrechnung
–    Grundlagen der Wirtschaftsinformatik
–    Wirtschaftsstatistik
–    Grundlagen des Wirtschaftsprivatrechts
–    Volkswirtschaftstheorie
–    Grundlagen der Steuerlehre
–    Unternehmensführung

Module im Hauptstudium:
–    Internationale Unternehmensführung
–    Wirtschaftspolitik
–    Management komplexer Problemsituationen
–    Operations-Research
–    Betriebssoziologie/-psychologie
–    Wahlpflichtkomplex Recht
–    Studienschwerpunkt
–    Hauptpraktikum (studienbegleitend)
–    Arbeitsrecht
–    Bachelor-Arbeit

Im Hauptstudium ist im Unterschied zum Grundstudium neben Pflichtmodulen auch ein Wahlpflichtmodul aus dem Wahlpflichtkomplex Recht sowie ein Studienschwerpunkt Ihrer Wahl zu belegen. Im Wahlpflichtkomplex Recht stehen die juristischen Module

–    Öffentliches Wirtschaftsrecht,
–    Wirtschaftsprivatrecht (Vertiefung),
–    Europäisches Wirtschaftsrecht und
–    Recht im Gesundheitswesen zur Wahl.

Folgende Studienschwerpunkte werden z. Zt. angeboten:

–    Betriebliches Finanzmanagement
–    Gesundheitsmanagement (kann nur gewählt werden, wenn im
      Wahlpflichtkomplex Recht das Modul „Recht im
      Gesundheitswesen gewählt wurde“
–    Marketing/Vertrieb
–    Personalmanagement
–    Rechnungswesen/Controlling
–    Steuerlehre
–    Unternehmenslogistik
–    Wirtschaftsinformatik

Termine/Anmeldung
Die Anmeldung zum dualen Studium kann nur über die BKK Akademie bis Mitte April erfolgen. Im Nachgang sind später noch weitere Dokumente z. B. Anmeldeformulare zum Studium, Immatrikulationsantrag,
(beglaubigte) Schulabschlusszeugnisse etc. einzureichen. Die HFH immatrikuliert danach die Studierenden auf Basis der vollständigen Anmeldeunterlagen.

Wichtiger Hinweis
Das Bundesversicherungsamt als zuständige Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz verlangt für die Ausbildungsverhältnisse im dualen Studium eine ausdrückliche Zusatzklausel im Ausbildungsvertrag, dass sich ein eventueller Abbruch oder eine Unterbrechung des Fernstudiums nicht negativ auf das Ausbildungsverhältnis auswirkt, d. h. dass ein solcher Umstand nicht als wichtiger Grund des Trägers der Ausbildung zur Kündigung des Ausbildungsverhältnisses zählt. Ein entsprechender Hinweis ist ausdrücklich in die Ausbildungsverträge aufzunehmen. Außerdem sind die Ausbildungsverträge als im Rahmen des dualen Studiums geschlossene zu kennzeichnen.

 
 
 
 
 
Link zu dieser Seite: https://www.bkk-akademie.de/seminar_details.html?tid=45&k=1