1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare, Inhouse-Seminare, Schulungen, Trainings und Workshops sowie für die Durchführung von Tagungen und Veranstaltungen (im Folgenden “Leistungen” genannt) durch die BKK Akademie GmbH in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung bzw. Leistungsbeauftragung jeweils gültigen Fassung. Mit der Anmeldung bzw. Leistungsbeauftragung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BKK Akademie GmbH an.

Die Leistungen durch die BKK Akademie GmbH erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen und Abweichungen sind nur gültig, wenn sie zwischen den Vertragsparteien schriftlich vereinbart worden sind. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn die BKK Akademie GmbH ihnen im Einzelfall nicht ausdrücklich widerspricht. Sie finden nur Anwendung, wenn dies schriftlich vereinbart worden ist.

Für Leistungen des E-Learning der BKK Akademie GmbH gelten gesonderte AGB.

Nach oben

2 Angebot, Vertragsschluss

Der Vertrag kommt zwischen der BKK Akademie GmbH und dem Kunden durch schriftliche Bestätigung der Kundenanfrage oder durch schriftliche Bestätigung der Anmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den angebotenen Seminaren durch die BKK Akademie GmbH oder durch die Bereitstellung der Leistung durch die BKK Akademie GmbH zustande.

Nach oben

3 Durchführung von Veranstaltungen

3.1 Leistungen


Die Leistungen werden entsprechend dem veröffentlichten Seminarangebot der BKK Akademie GmbH bzw. der mit dem Kunden gesondert getroffenen Vereinbarung erbracht. Die BKK Akademie GmbH ist jedoch berechtigt, Änderungen vorzunehmen, sofern dadurch das Leistungsziel nicht wesentlich verändert wird.

Ein Anspruch auf die Erbringung der Leistung durch einen bestimmten Mitarbeiter der BKK Akademie GmbH bzw. Dozenten besteht nicht.

Nach oben

3.2 Änderungsvorbehalte/Absage der Veranstaltung

Die BKK Akademie GmbH behält sich vor, wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen wich-tigen Gründen, wie z. B. wegen der Erkrankung eines Dozenten, das Seminar zeitlich zu verlegen oder abzusagen sowie die geplanten Referentinnen/ Referenten zu ersetzen; im Falle der Absage werden bereits bezahlte Teilnehmergebühren zurückerstattet. Die Absage erfolgt in diesem Fall an die bei der Anmeldung angegebene Adresse. Für weitere vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die den Teilnehmern durch Absage entstehen (z. B. auch für bereits gebuchte Flugscheine oder Fahrkarten) kommt die BKK Akademie GmbH nicht auf.

Nach oben

3.3 Veranstaltungsort

Die Leistungen der BKK Akademie GmbH (außer bei Inhouse-Seminaren) werden in der BKK Akademie GmbH in Rotenburg an der Fulda (BZR) durchgeführt, ausnahmsweise in einem anderen Seminarhotel.

Nach oben

3.4 Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Mit jeder Anmeldung zu einem Seminar wird automatisch auch ein Hotelzimmer gebucht.

Bei Seminaren in der BKK Akademie GmbH in Rotenburg, die morgens beginnen, ist das Hotelzimmer am Tag vor Seminarbeginn ab 16:00 Uhr gebucht. Die Verpflegung gilt in diesem Fall ab dem Abendessen am Anreisetag (sonntags bis 21:00 Uhr, montags bis samstags bis 19:45 Uhr im Restaurant) einschließlich Mittagessen bzw. Lunchpaket am Abreisetag. Sollte die Anreise später erfolgen, gibt es die Möglichkeit, stattdessen noch einen kleinen Snack bis 23:00 Uhr in der Bauernstube einzunehmen.

Bei Seminaren, die mittags beginnen, kann das Hotelzimmer, soweit möglich, ab 11:00 Uhr bezogen werden. Die Verpflegung gilt in diesem Fall ab dem Mittagessen am Anreisetag bis einschließlich Mittagessen bzw. Lunchpaket am Abreisetag.

Nach oben

3.5 Raumbereitstellung

Der Kunde erwirbt grundsätzlich keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Räumlichkeiten, es sei denn, die Bereitstellung bestimmter Räumlichkeiten ist ausdrücklich vertraglich vereinbart. Sollte die Bereitstellung vereinbarter Gästezimmer bzw. Tagungsräume, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein, ist die BKK Akademie GmbH berechtigt und verpflichtet, für einen gleichwertigen Ersatz – soweit dies zumutbar ist auch außerhalb der BKK Akademie GmbH – Sorge zu tragen.

Ohne anderslautende Vereinbarung stellt die BKK Akademie GmbH die beauftragten Tagungsräume am Anreisetag ab 8:10 Uhr zur Verfügung, die Gästezimmer am Anreisetag ab 14:00 Uhr. Die Gästezimmer sind vom Kunden am Abreisetag bis 9:00 Uhr zu verlassen.

Nach oben

3.6 Bewirtung, Speisen und Getränke

In der BKK Akademie GmbH und in den externen Hotels erhalten die Teilnehmer Frühstück, Mittag- und Abendessen. Zum Mittagessen können sie zwischen zwei Menüs wählen. In der BKK Akademie GmbH stehen Getränke zu den Mahlzeiten zur Selbstbedienung zur Verfügung. In den Hotels ist ein Getränk zum Mittag- und Abendessen im Vollpensionspreis enthalten. Die Tagungspauschale von eintägigen Seminaren beinhaltet ein Mittagsmenü sowie Kaffee in den Tagungspausen.

Das Mitbringen von Speisen und alkoholischen Getränken in die BKK Akademie GmbH ist nicht gestattet. Ausnahmen von dieser Regelung bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der BKK Akademie GmbH.

Nach oben

3.7 Rauchen / Haustiere

Das Rauchen im Gebäude der BKK Akademie GmbH ist nicht gestattet. Tiere können nicht in der BKK Akademie GmbH aufgenommen werden mit Ausnahme von Tieren, die als Hilfsmittel der Krankenversicherung anerkannt sind (z. B. Blindenhunde).

Nach oben

3.8 Störungen

Störungen an von der BKK Akademie GmbH zur Verfügung gestellten technischen oder sonstigen Einrichtungen werden, soweit möglich, zum frühmöglichsten Zeitpunkt beseitigt. Eine Zurückbehaltung oder Minderung von Zahlungen kann von dem Kunden nicht geltend gemacht werden, soweit die Störungen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig von der BKK Akademie GmbH herbeigeführt wurden.

Nach oben

3.9 Anbringen von Dekorationsmaterial

Das Anbringen von Dekorationsmaterial oder sonstigen Gegenständen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der BKK Akademie GmbH nicht gestattet. Soweit einem entsprechenden Vorgehen zugestimmt wurde, müssen sämtliches Dekorationsmaterial sowie das Anbringen der Materialien feuerpolizeilichen Anforderungen entsprechen. Es dürfen nur solche Dekorationen vorgenommen werden, die keine baulichen Änderungen oder Beeinträchtigungen der Bausubstanz zur Folge haben. Nach dem Ende der Veranstaltung ist das Dekorationsmaterial unverzüglich zu entfernen. Erfolgt dies nicht, so ist die BKK Akademie GmbH berechtigt, dies auf Kosten des Kunden zu tun. Durch das Anbringen entstandene Schäden hat der Kunde in Geld auszugleichen.

Nach oben

3.10 Schutz- und Urheberrechte

Die dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für den Veranstaltungszweck überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch die BKK Akademie GmbH gestattet.

Nach oben

3.11 Verlängerungsmöglichkeit

Die Nutzung der gemieteten Räumlichkeiten über den vertraglich vereinbarten Zeitraum hinaus ist nur auf der Grundlage einer gesonderten Vereinbarung mit der BKK Akademie GmbH möglich. Sollten Räume ohne eine solche Vereinbarung genutzt werden, ist eine tägliche Nutzungsentschädigung in Höhe der üblichen Tagesmiete zu zahlen. Soweit die in Anspruch genommenen Räumlichkeiten bereits aufgrund einer anderweitigen vertraglichen Vereinbarung einem Dritten zugesichert wurden, hat der Kunde neben dem Nutzungsentgelt jegliche Mehrkosten einschließlich eventuellen Schadenersatzes zu tragen, die aus dem anderweitigen Vertragsverhältnis mit dem Dritten entstehen können. Die vorgenannten Bestimmungen gelten entsprechend, wenn sonstige von der BKK Akademie GmbH angebotenen Leistungen über den vertraglich vereinbarten Zeitraum hinaus in Anspruch genommen werden.

Nach oben

3.12 Gruppenbuchungen

Gruppenbuchungen liegen vor, wenn Leistungen für mindestens fünf Personen gebucht werden. Bei Gruppenbuchungen ist der Kunde verpflichtet, der BKK Akademie GmbH bis 14 Kalendertage vor Ankunft der Gruppe eine Teilnehmerliste sowie Wünsche bezüglich zeitlichem Ablauf, Mediengestellung, Bestuhlung, etc. schriftlich mitzuteilen. Soweit diese Frist nicht eingehalten wird, kann die gewünschte Leistung nicht sichergestellt werden; Schadenersatz-, Wandlungs- oder Minderungsrechte des Kunden bestehen in diesen Fällen nicht.

Nach oben

3.13 Aufenthalt

Den Anweisungen des Personals der BKK Akademie GmbH ist Folge zu leisten.

Es wird darum gebeten, während des Aufenthalts in der BKK Akademie angemessene Kleidung zu tragen.

Nach oben

4 Seminargebühren und Hotelpauschalen

4.1 Preise


Die jeweils gültigen Preise ergeben sich aus den aktuellen veröffentlichten Veranstaltungsprogrammen.

Die jeweils genannten Seminargebühren für die Bildungsmaßnahme verstehen sich ohne Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Diese werden gesondert in Rechnung gestellt. Die BKK Akademie GmbH wird für die im Veranstaltungsprogramm angebotenen Seminare die Freistellung von der Umsatzsteuer beantragen. Die Seminarpreise verstehen sich daher – vorbehaltlich des Freistellungsbescheides – ohne Umsatzsteuer. Sofern der Freistellungsantrag abgelehnt wird, erhöht sich der Seminarpreis um die gesetzliche Umsatzsteuer.

Die Preise für Unterkunft und Verpflegung verstehen sich immer als Pauschalen inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, soweit keine Befreiung nach dem UStG vorliegt.

[Redaktioneller Hinweis: Die Preise für Beherbergung und Verpflegung werden aufgrund der Vorschrift des § 4 Nr. 23 UStG in Abhängigkeit vom Lebensalter in unterschiedlicher Höhe berechnet.]

Sollte eine Anpassung der Preise erforderlich sein, gelten die neuen Preise ab dem jeweils bekannt gegebenen Termin.

Die Pauschalen für Unterkunft und Verpflegung werden immer in Abhängigkeit zur gebuchten Bildungsmaßnahme berechnet, und zwar grundsätzlich unabhängig von der tatsächlichen Inanspruch-nahme. Zu Besonderheiten bzw. Ausnahmen Abschnitt 5, „Rücktritt“.

Bei Umschülern übernimmt die anmeldende Institution – unabhängig von den zwischen Ihr und dem Umschulungsträger oder dem Umschüler bestehenden vertraglichen Vereinbarungen – gegenüber der BKK Akademie GmbH sämtliche Kosten sowohl für Seminargebühren, als auch für Unterkunft- und Verpflegungsdienstleistungen.

Nach oben

4.2 Fälligkeiten

Die Rechnungen werden nach Seminarende ausgestellt. Sie sind sofort nach Erhalt ohne Abzüge zu begleichen. Die BKK Akademie GmbH ist berechtigt, zur Abwicklung von Leistungen eine Vorauszahlung zu vereinbaren. Bei nicht fristgerechtem Eingang dieser Vorauszahlung kann die BKK Akademie GmbH von dem geschlossenen Vertrag Abstand nehmen.

Die Vergütung bestellter Leistungen ist auch dann zahlbar und fällig, wenn sie nicht in Anspruch genommen worden sind. Rechnungsreklamationen sind spätestens bis zehn Kalendertage nach Erhalt der Rechnung gegenüber BKK Akademie GmbH geltend zu machen. Für die Wahrung der Frist kommt es auf den Zugang beim Empfänger an. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Rechnung als anerkannt.

Über die Vertragsleistungen hinausgehende Leistungen, durch die zusätzliche Kosten entstehen (z. B. Telefon, Getränke), sind, soweit nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart ist, vor der Abreise von jedem Gast selbst zu bezahlen.

Nach oben

5 Rücktritt

Der Abschluss des Vertrages verpflichtet die Vertragsparteien zur Durchführung des Vertrages. Vom Vertrag kann der Kunde einseitig nur schriftlich zurückzutreten. Werden Seminarteilnehmer/innen vor Beginn des Seminars abgemeldet, sind folgende Beträge zu zahlen:

  • Ab 30 Tage vor Beginn des Seminars 30% der Übernachtungspauschale, sowie die Seminargebühren in voller Höhe.
  • Ab 7 Tage vor Beginn des Seminars 80% der Übernachtungspauschale, sowie die Seminargebühren in voller Höhe.
  • Bei späterer Anreise oder früherer Abreise, ohne Einhaltung der Stornierungszeiten, werden für nicht in Anspruch genommene Übernachtungen 100% der Übernachtungspauschale sowie die Seminargebühren in voller Höhe in Rechnung gestellt.
  • Wird eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer zu einer Veranstaltung als Tagesgast ohne Unterkunft und Verpflegung angemeldet, so ist eine Tagungspauschale je Tag, an dem die Veranstaltung stattfindet, zu zahlen.
  • Falls Ersatzteilnehmer/innen zum gleichen Seminar und Termin angemeldet wird, entfallen die Stornogebühren.

Nach oben

6 Haftung

6.1 Haftung der BKK Akademie GmbH


  • Die BKK Akademie GmbH haftet für Schäden – unerheblich aus welchem Rechtsgrund – nur, wenn sie diese Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat oder wenn sie fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht verletzt hat. „Wesentliche Vertragspflichten“ sind solche Verpflichtungen, die vertragswesentliche Rechtspositionen des Teilnehmers schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat; wesentlich sind ferner solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und, auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut hat und vertrauen darf. Eine Haftung für Schäden, die durch die Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten infolge einfacher Fahrlässigkeit verursacht worden sind, ist ausgeschlossen.
  • Soweit die BKK Akademie GmbH im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für fahr-lässig verursachte Schäden haftet, ist deren Ersatzpflicht der Höhe nach je Schadensfall auf 500.000,00 EUR für Sachschäden und 125.000,00 EUR für Vermögensschäden begrenzt.
  • Für Verlust oder Beschädigung von Fahrzeugen sowie Sachen, die in einem Fahrzeug belassen werden, wird keine Haftung übernommen.
  • Die Haftung für in die BKK Akademie GmbH eingebrachte Sachen ist ausgeschlossen, soweit der Verlust, die Zerstörung oder die Beschädigung durch einen Teilnehmer oder die Beschaffenheit der Sache selbst oder durch höhere Gewalt, Streik, Aufruhr, Krieg und Naturereignisse verursacht worden ist.?
  • Im Übrigen wird die Haftung der BKK Akademie GmbH für Verlust, Zerstörung oder Beschädigung von eingebrachten Sachen gemäß § 702 BGB der Höhe nach beschränkt, soweit die BKK Akademie GmbH die Aufbewahrung der Sache pflichtwidrig abgelehnt hat. Die BKK Akademie GmbH bietet ihren Gästen die Möglichkeit, Wertgegenstände an der Rezeption gegen Quittung zu hinterlegen.
  • Der Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit sowie für Ansprüche aus einer Beschaffenheitsgarantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz.
  • Soweit Schadensersatzansprüche gegen die BKK Akademie GmbH ausgeschlossen oder begrenzt sind, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Organe, Sachverständigen und sonstiger Mitar-beiter sowie Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von der BKK Akademie GmbH.
  • Außer in den Fällen des Verbrauchsgüterkaufs sowie der unter § 651 BGB fallenden Verbraucher-verträge verjähren Schadensersatzansprüche, die nicht der Verjährung des § 438 Abs. 1 Nr. 2 oder des § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB unterliegen, nach einem Jahr ab Gefahrübergang.


Nach oben

6.2 Haftung des Kunden

Der Kunde haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden, insbesondere für Beschädigungen der Einrichtung oder des Inventars, für Verursachung von technischen Störungen sowie für über das übliche Maß hinausgehende Verunreinigungen (z. B. Rauen im Hotelzimmer) etc., die durch ihn oder seine Teilnehmer schuldhaft verursacht werden neben den Teilnehmern als Gesamtschuldner. Der Kunde haftet auch für die Bezahlung etwaiger von den Teilnehmern selbst bestellter Speisen und Getränke sowie sonstiger von den Teilnehmern selbst verursachter Kosten (z. B. Telefon) neben den Teilnehmern als Gesamtschuldner.

Ebenfalls trägt der Kunde Sorge für das Verhalten der von ihm in die BKK Akademie GmbH eingebuchten Personen. Im Falle eines Fehlverhaltens wird der Kunde mit Bitte um sofortige Abhilfe informiert.

Nach oben

7 Gerichtsstand, Erfüllungsort

Gerichtsstand für die Geltendmachung von Ansprüchen für beide Vertragspartner ist der Sitz der BKK Akademie GmbH, soweit die Voraussetzungen gemäß § 38 Zivilprozessordnung vorliegen. Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Verpflichtungen ist der Sitz der BKK Akademie GmbH.

Nach oben

8 Geltungsbereich und Sonstiges

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen sowie allen juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen i. S. d. § 310 BGB, soweit nichts Abweichendes ausdrücklich bestimmt ist.

Gehört der Teilnehmer nicht dem im vorherigen Absatz bezeichneten Personenkreis des § 310 BGB an, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Maßgabe, dass der Sitz der BKK Akademie GmbH als Gerichtsstand für den Fall vereinbart wird, dass der Teilnehmer seinen Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Rechtes der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder sein Sitz, sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Abschnitt 7 Satz 2 gilt in diesem Fall nicht.

Nach oben

Widerrufsbelehrung

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, gilt Folgendes:

Beginn der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen, ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (BKK Akademie GmbH, Am Alten Feld 30, 36199 Rotenburg an der Fulda, Fax 06623 84-3192, E-Mail: info@bkk-akademie.de, Telefon: 06623 84-0) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte MusterWiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang, der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besonderer Hinweis


Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verliert.

Ende der Widerrufsbelehrung


Nach oben

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.

Muster-Widerrufsformular

Nach oben

 

Stand: 29.09.2017

 

AGB zum Download

 

 

Nach oben