Änderungen des Hygienekonzepts in der BKK Akademie nach Einführung der 3G-Regel

Seit dem 23.08.2021 setzen wir im Haus die 3G-Regel konsequent um. Das bedeutet für Sie, ...

Von CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM #23312, Gemeinfrei

Seit dem 23.08.2021 setzen wir im Haus die 3G-Regel konsequent um. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei Anreise einen Negativnachweis vorzulegen haben. Dieser ist entsprechend der hessischen Corona-Schutzverordnung wie folgt zu erbringen:

  • Impfzertifikat über vollständige Impfung ab dem 15. Tag nach letzter Impfdosis
  • Genesenennachweis (Bescheinigung über positives Testergebnis, gültig ab 29. Tag und bis längstens 180 Tage nach positiver PCR) oder amtliche Bescheinigung über den Genesenen-Status und dessen Zeitraum
  • Vorlage eines gültigen Testnachweises im Sinne des § 2 Nr. 7 der COVID19 Ausnahmeverordnung

Die Nachweise können digital (CovPass, Corona-App usw.) als auch in Papierform erbracht werden. Sie sind bei der Anreise am Empfang vorzulegen oder vorzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass der Test maximal 24 Stunden vor Anreisezeitpunkt durchgeführt wurde. Zulässig sind nach dieser Ausnahmeverordnung sowohl von amtlich anerkannten Teststellen durchgeführte Schnelltests als auch unter Aufsicht, zum Beispiel durch Personal des Ausbildungsbetriebs vorgenommene Selbsttests. In Eigenregie ohne Aufsicht durchgeführte Tests sind dagegen nicht zulässig. Sie können damit nicht einchecken!

Bei längerem Aufenthalt in unserer Bildungseinrichtung sind darüber hinaus alle nicht vollständig geimpften oder genesenen Personen verpflichtet, in der BKK Akademie zweimal wöchentlich (Dienstag und Donnerstag) jeweils einen durch Personal der BKK Akademie beaufsichtigten Selbsttest durchzuführen und damit Ihren Getesteten-Status nachzuweisen. Sie haben zu diesem Zweck ausreichend Selbsttests mitzubringen. Personen, die diesen Testnachweis nicht führen, wird die Teilnahme an der Bildungsmaßnahme nicht möglich sein.

Die Kontakterfassungsformulare, die wir für das Gesundheitsamt vorhalten müssen, sind nach wie vor bei Anreise auszufüllen.

In heute erfolgter Abstimmung mit dem für uns zuständigen Gesundheitsamt konnten wir im Gegenzug auch Erleichterungen für den Aufenthalt im Haus erreichen.

Konkrete Erleichterungen gelten seit heute und bis auf Widerruf oder bis zum Eintritt gesetzlicher oder auf Grund von Verordnung zu erfüllender Regelungen:

  • Die Maskenpflicht am Platz während des Unterrichts wird in die Freiwilligkeit von Teilnehmenden und Lehrenden gestellt, wenn und solange alle Personen in einem Klassenraum geimpft/genesen sind oder gültige Tests lückenlos im Sinne oben genannter Regelungen gegenüber der BKK Akademie erbracht werden. Dies gilt auch für Tagesgäste an Bildungsmaßnahmen.
    Ausnahme: Analog der geltenden Schulregelungen in Hessen wird die Maskenpflicht im Unterricht für die Seminarabschnitte I der Ausbildung jedoch aufrechterhalten. Des Weiteren behalten wir uns jederzeit vor, anlassbezogene Verschärfungen auch kurzfristig anzuordnen.
  • Die Maskenpflicht der Lehrenden ist ebenfalls in eine Freiwilligkeit gestellt, wenn ein Negativnachweis erbracht wird.
  • Dozentinnen und Dozenten sind befugt, in bestimmten Fällen das Tragen von Masken während des Unterrichts ganz oder teilweise (z. B. bei Gruppenarbeiten, wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann) zu verlangen. Dies wird mit Führungskräften der Bildung jeweils abgestimmt.
  • Bei zunehmend schlechtem und kaltem Wetter werden wir den Teilnehmenden ab sofort die Möglichkeit bieten, sich in den Abendstunden alternativ zum Biergarten auch in Innenräumen unter Abstandsregelungen zum gemeinsamen Lernen oder Treffen aufzuhalten, und zwar in den Klassenräumen und im Hauptrestaurant.
  • Die Bauernstube wird in den nächsten Tagen oder Wochen statt des Biergartens (abhängig von der Wetterlage) wieder geöffnet, wenn das Wetter die Außengastronomie nicht mehr angenehm zulässt. Ein konkreter Zeitpunkt ist jedoch noch nicht festgelegt.
  • Ab Mitte/Ende Oktober beabsichtigen wir, wenn die rechtlichen Regelungen dies dann zulassen, Schwimmbad und Sauna wieder zu öffnen.
  • Dasselbe gilt für den Fitnessraum, der umbaubedingt jedoch frühestens ab Ende Oktober geöffnet werden kann.

Alle weiteren im Rahmen des mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzepts geltenden Regelungen bleiben uneingeschränkt bestehen, diese sind insbesondere:

  • Einbahnstraßenverkehr im Haus und im Restaurationsbereich
  • Persönliche Belehrung aller Kurse durch die Geschäftsführung oder Führungspersonal bei Anreise (am ersten Unterrichtstag)
  • Nur Einzelzimmerbelegung zur Übernachtung
  • Keine Aufenthalte von mehr als 2 Personen in den Abendstunden in den Zimmern (z. B. zum gemeinsamen Lernen)
  • Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen und im Unterrichtsraum bis zum Sitzplatz
  • Auf 12 Taktungen verteilten Tagesablauf, um Vermischung der Gruppen und Warteschlangen vermeiden zu können
  • Keine Einnahme von Getränken und Speisen in öffentlichen Innenbereichen, also Einnahme von Kaffee oder Tee während der Pausen im Unterrichtsraum oder im Freien
  • Sofortige freiwillige Isolierung auf den Zimmern bei Symptomen oder bei positiven Tests, alternativ sofort Abreise

Über die Zeitpunkte der mittelfristigen Öffnungsschritte (Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum) werden wir rechtzeitig informieren.

Ihr Team der BKK Akademie

360 Grad Rundgang