Umgang mit dem „Persönlichen Budget“

Buchungsnummer: 1394473
Referenten: Roland Sader
Dauer: 2 Tage
Seminartyp: Workshop
Seminarbeginn: 26.08.2024 13:25
Seminarende: 28.08.2024 12:25
Unterrichtseinheiten: 16
Seminargebühr: 608,00 €
Inhalt

Menschen mit Behinderungen haben einen individuellen Anspruch auf Leistungen zur Rehabilitation und gleichberechtigten Teilhabe. Und sie haben ein Recht darauf, über ihr Leben selbst zu bestimmen. Darum geht es beim Persönlichen Budget. Es richtet sich an Menschen mit Behinderungen und an solche, denen eine Behinderung droht. Das Wunsch- und Wahlrecht der behinderten Menschen steht dabei im Vordergrund. Was muss man jedoch hierbei beachten? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Krankenkassen? Wie kann ich als Kostenträger Einfluss nehmen?

Schwerpunkte

  • Rechtliche und gesellschaftliche Hintergründe

  • Welche Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung sind budgetfähig?

  • Grundlagen einer Zielvereinbarung im Rahmen eines Persönlichen Budgets

  • Die trägerübergreifende Komplexleistung

  • Die trägerübergreifende Budgetplanungskonferenz

 

Zielgruppe

Führungskräfte aus dem Bereich Leistungen.

Ihre Ansprechpartnerin zu inhaltlichen Fragen

Irene Foltys-Harth, Tel.: 06623 84-3151, E-Mail: Foltys-HarthI@bkk-akademie.de

Ihre Ansprechpartnerin zu Terminen und Anmeldung

Johanna Wild, Tel.: 06623 84-3434, E-Mail: WildJ@bkk-akademie.de

360 Grad Rundgang